Team-Supervision

Team-Supervision ist ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung durch die

  • Verbesserung der Organisationskultur
  • Weiterentwicklung des Organisationsprofils
  • Qualifizierung und Burnout-Prophylaxe der MitarbeiterInnen.

Erfahrungsgemäß zeichnet sich Teamsupervision durch 2 Schwerpunkte aus, und zwar:

Team-Entwicklung:
Hilft Reibungsverluste durch die Verbesserung der Kooperation zu minimieren. Dazu gehört die Klärung der Aufgaben und Rollen der Mitarbeiter. Aufgrund veränderter Strukturbedingungen ist Konzeptentwicklung häufig ein Aspekt des Teamentwicklungs-Ansatzes.

Team-Fall-Supervision:
Fokussiert die Arbeitsbeziehung des Teams bzw. einzelner Mitarbeiter zu ihren Klienten/Kunden. Team-Fall-Supervision beinhaltet auch Fortbildungsanteile, da anhand der bearbeiteten Fälle fachliche Aspekte mitreflektiert und diskutiert werden.

Teamentwicklungs-Workshop

 

In einem mehrtägigen besonderen Rahmen werden grundlegende oder spezielle Aspekte der Arbeitsgruppen- und Kooperationsentwicklung bearbeitet. Teamentwicklungsworkshops können auch aus Teamsupervisionen oder dem Coaching heraus verabredet werden. 
Ansprechpartner: Heidrun Heinecke & Dr. Harald Pühl